Pariser Wäscheträume

Interfilière1

Mode & Trends

15. Dezember 2010 - Charlotte Giraudineau zum neuen Look der Interfilière

Die nächste Ausgabe der Interfilière, der führenden internationalen Fachmesse für Stoffe und Zubehör für Body- und Beachwear , findet vom 22. bis zum 24. Januar 2011 parallel zum Salon International de la Lingerie in Paris Porte de Versailles statt. Nach dem erfolgreichen Verlauf der Interfilière im Januar und September 2010 sind die Erwartungen für die bevorstehende Auflage hoch gesteckt.

„Ab Januar wartet die Interfilière mit vielfältigen Neuigkeiten auf“, verspricht Messeleiterin Charlotte Giraudineau. „Die Frühjahrsmesse präsentiert sich in einem völlig frischen Look mit einem neuen Standbaukonzept, das eine modernere Atmosphäre und ideale Geschäftsbedingungen schafft.“

Besonderen Wert legt die Interfilière auf Mode und Trends. Sobald der Besucher die Messe betreten hat, soll ihn der Fashion Way zum „General Forum“ weiterleiten, wo ihn Inspirationen für den Sommer 2012 erwarten. „Im Herzen des Forums präsentieren die Aussteller ihre aktuellsten Neuigkeiten: die schönsten Kreationen und Designs, die spannendsten Innovationen, sowie besonders natürliche Stoffe, die durch umweltschonende Verfahren gewonnen werden.“

Ob für die Einführung einer Marke oder für eine vorsichtige Neuaufnahme in die Kollektion, die Nachfrage nach Stoffen in kleinen Volumina nimmt zu. „Im September haben wir speziell für diese Bedürfnisse den Bereich „Short Cut“ eingerichtet“, erklärt die Interfilière-Managerin. „Das erleichtert die Suche nach Ausstellern, die Kleinmengen anbieten.“ Für Januar kündigt Giraudineau stolz den neuen Online-Service „Meet Lingerie“ an: „Über dieses Tool können Treffen zwischen Ausstellern und Einkäufern vor der Messe über das Internet vereinbart werden. Das ist ideal, um neue Unternehmen kennenzulernen und seinen Messebesuch effizient zu planen.“

Mit der Positionierung zu Saisonbeginn vom 9. bis 11. Juli 2011 unterstreicht Eurovet für die Mode City und die Interfilière den Anspruch als internationale Leitmessen. Viele Aussteller haben schon seit geraumer Zeit eine Vorverlegung der Messen gefordert. Der nun anberaumte Termin entspricht dem internationalen Order-Kalender und berücksichtigt die unterschiedlichen Marktbedingungen in den einzelnen Ländern. Angesetzt zu den Kollektionsvorlagen und im Anschluss an die Berliner Fashion Week kommt das vorgezogene Datum den nördlichen Europäern entgegen. Die Datierung vor dem 14. Juli, Beginn der Ferien- und Urlaubszeit, nimmt Rücksicht auf den dem südlichen Teil Europas. Die Händler können sich zudem ohne Einschränkung das erste Sale-Wochenende im Juli konzentrieren. Für die Interfilière ist der neue Termin ein logischer Schritt. Der September-Termin galt seit jeher als zu spät für die Stoff- und Zubehör-Messe. Jedoch war der Anschluss an die Hauptmesse zu wichtig, um einen Alleingang zu wagen.

zur Übersicht