Langjähriges Wissen in den Hohenstein Instituten

Prof.Dr.Josef Kurz

Forschung, Technik & Umwelt

05. April 2017 - Prof. Dr. Josef Kurz feiert sein 60-jähriges Firmenjubiläum

BÖNNIGHEIM (hm) Am 1. April 1957 begann der gelernte Färber und Chemischreiniger Josef Kurz nach zwei Gesellenjahren in einem Textilpflegebetrieb und seinem anschließenden Studium zum Textilingenieur seine berufliche Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent an den Hohenstein Instituten.
Heute, 60 erfolgreiche Jahre später, blickt der international anerkannte Wissenschaftler und stellvertretende Leiter der Hohenstein Institute auf ein einzigartiges Lebenswerk zurück.
2016 wurde er dafür mit dem wrp-Star ausgezeichnet, einem Preis des Branchen-Magazins Wäscherei + Reinigungspraxis.

Martin Kannegiesser, Ehrenpräsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, würdigte Josef Kurz in seiner Laudatio anlässlich der Preisverleihung als „Mann mit besonderem Weitblick und strategischem Geschick“. Er habe es im Laufe seines Berufslebens verstanden, in den Bereichen Textilpflege, Ökologie, Hygiene und Medizintextilien als Wissenschaftler und Führungspersönlichkeit Maßstäbe zu setzen, auch weit über die Landesgrenzen hinaus.

Nach seiner Anfangszeit in Hohenstein, in der er sich vor allem mit den Themen Farbmessung und Weißgradbestimmung beschäftigte, widmete sich Josef Kurz ab Mitte der 1960er Jahre vor allem der gewerblichen Textilpflege. Als wissenschaftlicher Leiter der Forschungsstelle Chemischreinigung, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V. und Direktor der Hohenstein Abteilung Textilpflege & Hygiene war er maßgeblich an der Entwicklung wegweisender Marktinnovationen beteiligt. Dazu gehören beispielsweise ökologische Lösemittel und ressourcenschonende Verfahren für die Textilreinigung oder die Einführung neuer Gütezeichen zur hygienischen Wiederaufbereitung von Wäsche aus Lebensmittelbetrieben und Krankenhäusern in gewerblichen Wäschereien.
Den Grundstein für neue Geschäftsfelder wie Life Sciences und Medizintextilien zu legen und die Anbahnung interdisziplinärer Forschungskooperationen wie das „Kompetenzzentrum Textilien und Haut“ sind weitere Verdienste, die Josef Kurz – von 2002 bis 2016 zuletzt als Leiter der Stabsstelle „Globale Strategien“ – auszeichnen. Sein breites Fachwissen hat der Wissenschaftler in über 130 Publikationen, im Rahmen mehrerer Gastprofessuren, seiner Mitarbeit in Normungsausschüssen und zahllosen Vorträgen rund um den Globus weitergegeben. Darüber hinaus hat er als Autor und Co-Autor in jüngster Vergangenheit 15 Monografien veröffentlicht.

Pressemitteilung der Hohenstein Institute, Bönnigheim, 30. März 2017
Foto: Prof. Dr. Josef Kurz © Hohenstein Institute

zur Übersicht