Interieur im Automobil - look & feel

Interieur im Auto

Forschung, Technik & Umwelt

10. April 2017 - Ein Rückblick auf das von Bayern-Innovativ veranstaltete Kooperationsforum mit Fachausstellung in Hof.

Am 04. April trafen sich ca. 150 Teilnehmer in der Freiheitshalle Hof, um sich beim Kooperationsforum - Interieur im Automobil- über das neue Zeitalter in der Automobilindustrie zu informieren.

OEMs, Zulieferer, Designer und Materialexperten aus Industrie und Forschung hatten die Möglichkeit, sich über die kommenden Trends wie E-Mobilität, zunehmender Bedeutung des nachhaltigen Umgangs mit der Umwelt, sowie dem Bedürfnis nach einem gesunden Lebensstil zu informieren. Diese wirken sich in der Zukunft verstärkt auf die Gestaltung der Innenräume, die Technik und Nutzung des Autos aus.

Adaptive, sich dem Benutzer anpassende Funktionen, werden in die Oberfläche von Cockpit, Türen oder auch Sitze integriert. Der Innenraum verbindet Erlebnisreise und eine Oase der Ruhe. Designer und Entwickler werden hier vor eine große Herausforderung gestellt.

Haptik in der Oberfläche spielt eine große Rolle. Taktile und dehnbare Sensoren sollen die klassische Armatur ablösen. Die Cockpit-Oberflächen können aus textilen Materialien, innovativen Beschichtungen oder auch aus Glas sein. Eine besondere Innovation stellt Stein als Verbund mit Carbon dar.

Leichtbau und Funktionalität, Schnittstellen für neue Technologien und deren Verschmelzung mit dem Design des Innenraums sind die Themen für Interieur-Designer und -Entwickler.

Parallel zu den Vorträgen konnten sich die Teilnehmer an zahlreichen Ständen innerhalb der Fachausstellung zu den einzelnen Themen informieren.

Eines der Highlights dieser Ausstellung war das Rinspeed „Oasis“, ein pfiffiges selbstfahrendes E-Mobil für Stadt und Umland, bei dessen Entwicklung und Umsetzung verschiedene Firmen beteiligt waren. Zu ihnen gehören auch die innovativen schwäbischen Textilentwickler von Strähle + Hess. Gemeinsam mit einem bekannten Lederhersteller haben sie einen bemerkenswerten Verbund aus unterschiedlichen Materialien mit leuchtenden Keder-Akzenten im Innenraum geschaffen.

Bild: © Bayern-Innovativ

zur Übersicht