Update Normen und Standards Januar 2022

Update Normen und Standards Januar 2022
Unser Dachverband textil+mode hat aktuelle Informationen aus den Bereichen Normung, Standardisierung und der Zulassung/Akkreditierung zusammengestellt....
  1. Neuerscheinungen von Normen und Normentwürfen

Mit Ausgabedatum Februar 2022 werden folgende Normen bzw. Normentwürfe erscheinen:

  • DIN EN ISO 2076 – Textilien – Chemiefasern – Gattungsnamen (ISO 2076:2021); deutsche Fassung EN ISO 2076:2021. Dieses Dokument kann bei der Beuth Verlag GmbH bezogen werden.
  • Norm-Entwurf E DIN EN ISO 4484-3 Textilien und textile Erzeugnisse – Mikroplastik aus textilen Quellen – Teil 3: Messung der gesammelten Materialmasse, die von textilen Fertigerzeugnissen durch Haushaltswäsche freigesetzt wird (ISO/DIS 4484-3:2021); deutsche und englische Fassung prEN ISO 4484-3:2021. Der Norm-Entwurf kann im Norm-Entwurfs-Portal des DIN kommentiert werden.

 

  1. Aktuelles aus den DIN-Normungsausschüssen

Aktuelles aus der Normungsarbeit „Circular Textiles“ in den Gremien NA 106-01-23 AA und CEN/TC 248, WG 39 (Herr Reuter, Heimtextil)

Der seit Ende April 2021 arbeitende Spiegelausschuss des DIN NA 106-01-23 AA hatte bisher vier Sitzungen. In diesem Ausschuss wird die Position deutscher Experten für den europäischen Ausschuss CEN/TC 248, WG 39 (bisher drei Sitzungen) erarbeitet. Die technischen Spielregeln im Bereich zirkuläre Textilien gestaltet das Kompetenzzentrum Textil+Sonnenschutz gemeinsam mit t+m aktiv mit und bietet nachfolgend ein Update über deren Fortschritt. Grundlage für die Arbeit im europäischen und deutschen Gremium bildet der niederländische technische Bericht „NTA 8195 Circular textile: Requirements and categories“. Aktuell erarbeiten die Gremien das New Work Item Proposal (NWIP) WI00248731.

Titel und Umfang der europäischen und deutschen Arbeitsgruppen wurden angepasst und lauten aktuell:

  • Title: Circular Economy for Textile Products and The Textile Chain (Circular Economy für textile Produkte und die textile Wertschöpfungskette)
  • Scope: Standardization in the field of the circular economy of textile materials, products made with textile materials, and combined products containing textile and non-textile components (Normung und Standardisierung im Bereich der Circular Economy von textilen Materialien, Produkten aus textilen Materialien und kombinierten Produkten, die textile und nicht-textile Komponenten enthalten)

Die 13 Expertinnen und Experten im NA 106-01-23 AA setzten sich aktuell aus folgenden Bereichen zusammen (unter Vorbehalt, da Mitarbeit noch nicht von allen bestätigt):

  • Geschäftsfeld Normanwendung           2
  • Öffentliche Hand                                   1
  • Wirtschaft                                              7
  • Forschung                                             3

Der Bereich Wirtschaft repräsentiert aktuell Schuhmaschinen, Beratung im Textilbereich, Federn und Daunen, Textil-Service (Berufskleidung), Prüflabor, Recycling, Heimtextilien. Sie haben Interesse an einer Mitarbeit? Wenden Sie sich gerne an Herrn Reuter. Die nächste Sitzung des NA 106-01-23 AA findet am 3. Februar 2022 statt.

Bisher wurde in CEN/TC 248 WG 39 hauptsächlich über Begriffe und Definitionen gesprochen. Dafür wurde eigens eine kleine Gruppe (Task Group TG) gewählt, welche bisher viermal tagte. Für die Erarbeitung des neuen Normvorschlags werden die Definitionen im NTA 8195, EN ISO 5157 und ISO 59004 WD2 verglichen und nach Bedarf ergänzt. Im vorliegenden Normvorschlag soll normativ auf die zukünftige EN ISO 5157 „Textilien – Umweltaspekte – Vokabular“ verwiesen werden. Hierfür wird die EN ISO 5157 unter Wiener Vereinbarung unter der Federführung des ISO-Gremiums ISO/TC 38/WG 35 „Environmental aspects“ in Zusammenarbeit mit der CEN/TC 248/WG 39 erarbeitet. Der Arbeitsausschuss NA 106-01-22 GA „Gemeinschaftsarbeitsausschuss Textilnorm/NAW: Textilien – Umweltaspekte, SpA ISO/TC 38/WG 35“ spiegelt die Arbeit des ISO/TC 38/WG 35. Der NA 106-01-23 AA soll als Mitträger des Norm-Projekts registriert werden.

Die Mitarbeit in CEN/TC 248 WG 39 gestaltete sich bis dato stellenweise als unübersichtlich und zäh. Bei mehr als 50 Teilnehmern im europäischen Gremium kam es auch bei den Kommentaren in verschiedenen Dokumenten zu Verwirrung in der Synchronisierung. Die Arbeit in der extra gebildeten TG mit 13 Teilnehmern erwies sich als effizienter und zielführender. In den Sitzungen auf deutscher Ebene haben wir zu bestimmten offenen Begriffen Definitionen vorgeschlagen und für die Diskussion in der TG bereitgestellt.

Am 8. und 9. Februar 2022 findet die nächste Sitzung des CEN/TC 248 WG 39 statt. Hier werden die Begriffsdefinitionen der TG vorgestellt und im Plenum diskutiert.

Anschließend sollen folgende Inhalte erarbeitet werden:

  • Prinzipien des Circular Design
  • Kategorisierung von zirkulären Textilien
  • Überwachung/Kontrollkette
  • Produktinformationen

Gern steht Ihnen Herr Reuter, der für t+m dieses Normungsprojekt aktiv betreut, für Rückfragen per E-Mail zur Verfügung. Über die weiteren Entwicklungen halten wir Sie informiert.

 

NA 106 – BR (Dr. Eichler, t+m)

Abstimmung zum neuen Normungsvorhaben Chemical recycling of organic materials – recycling process and recycled chemicals

Das ISO/TC 47 hat ein neues Normungsvorhaben ISO/NP 16294, Chemical recycling of organic materials — recycling process and recycled chemicals zur Abstimmung gestellt. Es soll in das Arbeitsprogramm des technischen Komitees aufgenommen werden. t+m wird das Normungsvorhaben prüfen und sich an der Abstimmung beteiligen.

Aktualisierung von CEN-Normen (PSA-Verordnung)

Die folgende Tabelle fasst die neuesten Standardaktualisierungen aus dem Bereich der Normung von persönlichen Schutzausrüstungen und die bevorstehenden Austrittsdaten (nicht erschöpfend) zusammen (Quelle: www.eurofins.com):

* Datum der Rücknahme: spätestens Datum, bis zu dem nationale Normen, die mit einer EN (und HD für CENELEC) kollidieren, zurückgezogen werden müssen.

CEN
Referenz Titel Datum der Rücknahme (*) Ersetzt
EN ISO 13688:2013/A1:2021 Schutzkleidung – allgemeine Anforderungen: Änderung 1 (ISO 13688:2013/Amd 1:2021) 31. März 2022  
EN ISO 15384:2020/A1:2021 Schutzkleidung für Feuerwehrleute – Laborprüfverfahren und Leistungsanforderungen für Wildlandbrandbekämpfungsklei-dung: Änderung 1 (ISO 15384:2018/Amd 1:2021) 30. April 2022  
EN ISO 20344:2021 Persönliche Schutzausrüstung – Prüfverfahren für Schuhe (ISO 20344:2021) 31. Mai 2022 EN ISO 20344:2011
EN 17479:2021 Gehörschutz – Anleitung zur Auswahl individueller Passformprüfverfahren 31. Mai 2022  

 

  1. ANSES (Frankreich)

 

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle mit einer Zusammenfassung der jüngsten technischen Veröffentlichungen (nicht erschöpfend) (Quelle: www.eurofins.com)

Datum Entität Kommentare
14. Dezember 2021 ANSES

(Agence nationale de sécurité sanitaire)

Chirurgische Masken: Gesundheitsschwellenwerte für chemische Kontaminanten

ANSES veröffentlichte eine Bewertung der Gesundheitsrisiken, die mit dem Vorhandensein von Chemikalien in chirurgischen Masken verbunden sind. Die Ergebnisse zeigten keine Fälle, in denen gesundheitsbezogene Schwellenwerte überschritten wurden, wenn die empfohlenen Anwendungsbedingungen eingehalten wurden.

14. Dezember 2021 ANSES

(Agence nationale de sécurité sanitaire)

Vorrang für graphenfreie Masken

Nach der Entfernung bestimmter graphenhaltiger FFP2-Gesichtsschutzmasken vom kanadischen Markt im April 2021 setzten die französischen Behörden deren Vertrieb aus, während ANSES die Gesundheitsrisiken des Tragens dieser Masken bewertete. Aufgrund fehlender Daten zur Toxizität von Graphen empfiehlt die Agentur nun, der Vermarktung graphenfreier Masken Vorrang einzuräumen.

 

  1. DIN startet Ideenwettbewerb High Five – Mittelstand in die Normung

Der Mittelstand ist wichtig für die Normung und Normung ist wichtig für den Mittelstand. Aber gerade kleinere Unternehmen stehen vor einigen Herausforderungen, wenn es darum geht, Normung mitzugestalten oder Normen anzuwenden. Die Herausforderungen sind bekannt und einige Lösungsansätze bereits identifiziert. Mit diesem Ideenwettbewerb möchte DIN weitere Kreise ziehen und noch mehr gute und vor allem ganz konkrete Ideen sammeln und umsetzen. DIN startet daher den High Five Ideenwettbewerb. Für die fünf besten Ideen zur besseren Einbindung des Mittelstands in die Normung können Mitwirkende attraktive Preise gewinnen – High Five!

Bis zum 15. April 2022 können sich Interessenten aus dem Kreis von Unternehmen, den Verbänden oder anderen mittelständisch geprägten Plattformen in fünf Themenfeldern an dem Ideenwettbewerb beteiligen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

  1. Normen für das Klima: CEN und CENELEC unterzeichnen die Londoner Erklärung Brüssel, 13. Januar 2022

Europäische Normen sind ein wichtiger Wegbereiter für die Lösungen, die für den grünen Übergang benötigt werden und tragen zu einer nachhaltigeren Zukunft für Europa und die Welt bei.

Das Dokument verpflichtet die internationale Normungsgemeinschaft dazu, einen Beitrag zu den Errungenschaften des Pariser Abkommens und den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN SDGs) zur Unterstützung der Klima-Agenda zu leisten. Diese Verpflichtung beinhaltet die Einbeziehung von Klima in die Entwicklung aller neuen und überarbeiteten internationalen Normen und die Erleichterung der Einbeziehung der Zivilgesellschaft und der vom Klimawandel am stärksten Betroffenen in die Entwicklung von internationalen Normen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

  1. Akkreditierung: IAF CertSearch database & EAAB position

Der BDI informierte, dass am 19. Januar 2022 eine außerordentliche Sitzung des European Accreditation Advisory Board (EAAB) einberufen wurde. Innerhalb des IAF gibt es Vorschläge, die CertSearch-Datenbank weiterzuentwickeln:

  • Die IAF CertSearch-Datenbank ist eine globale Datenbank für akkreditierte Managementsystemzertifizierungen. Auf freiwilliger Basis können Informationen über gültige Zertifikate von Zertifizierungsstellen hochgeladen werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
  • Derzeit gibt es innerhalb des IAF Vorschläge, die Datenbank weiterzuentwickeln und ihre Nutzung für alle Zertifizierungsstellen, die von einer IAF-Mitgliedsakkreditierungsstelle akkreditiert sind, verbindlich zu machen. Verbunden wäre dies mit der verpflichtenden Bereitstellung aller Informationen der gültigen Managementsystemzertifikate.
  • Die Position des EAAB Industry College lässt sich wie folgt zusammenfassen.
    • Die IAF-Vorschläge für eine verpflichtende Verwendung der Datenbank werden abgelehnt. Weitere Marktforschung sowie eine ausführliche Konsultation aller betroffenen Kreise sind erforderlich, um den Marktbedarf für eine solche Datenbank zu ermitteln. Dies wäre auch Grundlage und Voraussetzung für ein nachhaltiges Finanzierungsmodell.
    • Die Wahrung von Geschäftsgeheimnissen und der Schutz unternehmensbezogener Informationen und Daten sind zu gewährleisten. Eine etwaige Erweiterung der Datenbank auf den Bereich der Produktzertifizierung wird abgelehnt.
  • Aufgrund unterschiedlicher Positionen innerhalb der EAAB wurde ein Anlage konsolidiertes EAAB-Positionspapier erstellt:
  • Next Steps:
    • IAF-Konsultationsprozess zur Vorbereitung der IAF-Sitzungen im Mai 2022;
    • endgültige Entscheidung über Zukunft der Datenbank während Sitzungen im Mai 2022.

Über weitere Entwicklungen und Möglichkeiten, sich am Konsultationsprozess zu beteiligen – insofern gewünscht – halten wir Sie informiert.

 

  1. Veranstaltungshinweise

DIN-Webinar: Lernen Sie in 30 Minuten, effizienter mit Normen zu arbeiten – 17. Februar 2022 von 10:00 bis 10:30 Uhr

Managementsystem-Normen sind dafür da, Betriebsabläufe effizienter zu gestalten. Das gilt auch für die Arbeit mit den Normen selbst: Die wichtigen Informationen sollten schnell zu finden sein, wenn man sie braucht. „Managementnormen Online“ hilft Ihnen dabei.

Überzeugen Sie sich selbst: In einem kostenlosen Webinar zeigen Ihnen die DIN-Expertinnen und -Experten nützliche Tipps und Tricks zu dem digitalen Normen-Abo. An praxisnahen Beispielen erfahren Sie, wie Sie sich die Arbeit mit den Dokumenten noch einfacher machen können.

Bild: © Markus Winkler – pixabay
Google Maps

By loading the map, you agree to Google's privacy policy.
Learn more

Load map


X