UzTextile Expo Tashkent – Textilplattform Usbekistan

Bild: © picknicker54 - pixabay.com
Online-Anmeldung

UzTextile Expo Tashkent – Textilplattform Usbekistan

20 Februar 2023

Die vollstufige textile Wertschöpfungskette in Usbekistan und der wachsende Markt bieten vielfältige Möglichkeiten, um die Geschäftsbeziehungen zwischen Deutschland und Usbekistan zu intensivieren. Der German Pavilion auf der UzTextile Expo in Taschkent vom 24. bis 26. Mai 2023 unterstützt deutsche Unternehmen der Textilwirtschaft dabei, Kontakte zu Kunden, Lieferanten, Vertriebs- und Produktionspartnern zu knüpfen.

Termin zum Kalender hinzufügen

20. Februar 2023, 10:00 bis 11:30 Uhr

UzTextile Expo Tashkent

Textilplattform Usbekistan

In Usbekistan wächst eine leistungsfähige Textil- und Bekleidungsindustrie heran. Die vollstufige textile Wertschöpfungskette und der wachsende Markt bieten vielfältige Möglichkeiten, um die Geschäftsbeziehungen zwischen Deutschland und Usbekistan zu intensivieren. Der German Pavilion auf der UzTextile Expo in Taschkent vom 24. bis 26. Mai 2023 ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für deutsche Unternehmen der Textilwirtschaft, Kontakte zu Kunden, Lieferanten, Vertriebs- und Produktionspartnern zu knüpfen.

Erstmals ist auf Initiative von Gesamtmasche und des Gesamtverbandes textil+mode für die UzTextile Expo Tashkent ein vom Bund geförderter deutscher Pavillon vorgesehen. Usbekistan wächst mit raschen Schritten zum regionalen Textilzentrum heran. Das zentralasiatische Land ist zum einen als Produktions- und Beschaffungsstandort interessant. Zum anderen hat Usbekistan mit vielen Staaten der Region Freihandelsabkommen abgeschlossen und ist dadurch prädestiniert als Lieferplattform für die Großregion. Im Inland zeichnet sich Usbekistan durch einen stetig wachsenden Verbrauchermarkt mit einer Bevölkerung von mehr als 35 Millionen Menschen aus. So ist das Land einer der sich am schnellsten entwickelnden Textil- und Bekleidungsmärkte der Welt.

Politische Reformen und Marktöffnung beschleunigen den Aufschwung der Branche. Das traditionelle Baumwollland punktet heute mit modernen Produktionsanlagen, vergleichsweise hohen Sozial- und Umweltstandards und einer Nullzollpolitik der EU. Unsere Online-Konferenz stellt die wichtigsten Fakten zu dem neuen textilen Hotspot an der Seidenstraße vor und informiert über die Teilnahmemöglichkeiten am German Pavilion.

Agenda

10:00 Uhr Beginn

Begrüßung und Einführung – Silvia Jungbauer, Gesamtmasche / Ulrike Markert, textil+mode

Wirtschaftsstandort Usbekistan – Dr. Uwe Strohbach, Auslandskorrespondent Germany Trade & Invest (gtai)

Textilstandort Usbekistan – Shakhzoda Kuchkarova, Project Coordinator, Uztextileprom

6th Central Asian International Exhibition for Textile and Fashion Industries “UzTextile Expo Spring 2023” – your unique international business platform in Uzbekistan – Gullola Nadirkhanova, Project Director – Iteca Exhibitions

Teilnahme am German Pavilion und Einblick Auslandsmesseprogramm 2023 – Martin Fuchs, ICE Berlin / Ulrike Markert, textil+mode

Fragen & Antworten

Ende gegen 11:30 Uhr.

Bitte melden Sie sich bis zum 16. Februar 2023 online zur Veranstaltung an. Sie erhalten den Zugangslink einen Arbeitstag vor der Veranstaltung. Die Teilnahme ist kostenlos. Im Nachgang zur Veranstaltung erhalten alle Teilnehmer die gezeigten Präsentationen.

German Pavilion auf der UzTextile Expo Spring

Die 6. Central Asian International Exhibition for Textile and Fashion Industries „UzTextile Expo Spring 2023” findet vom 24 – 26. Mai 2023 in Taschkent, Usbekistan statt. Die UzTextile Expo ist die einzige internationale Ausstellung der Textil- und Modeindustrie des Landes, die die gesamte Produktionskette präsentiert – vom Garn bis hin zu Bekleidung und Accessoires. Ihr Zielpublikum besteht aus Fachleuten der Branche, Geschäftsinhabern und Führungskräften von Produzenten, Exporteuren und Importeuren, Vertretern von Groß- und Einzelhandelsketten, Einkäufern, Modedesignern, Ingenieuren. 95 Prozent der Besucher sind Branchenexperten. An der letzten Frühjahrsausgabe der UzTextile 2022 nahmen 120 internationale Unternehmen aus neun Ländern teil. Sie wurde von über 5 100 Fachbesuchern besucht, darunter 816 Einkäufer und Groß-/Einzelhändler aus 26 Ländern der Welt.

Deutsche Hersteller von Textilien und Bekleidung haben die Möglichkeit, sich als Aussteller im deutschen Länderpavillon unter der Dachmarke „Made in Germany“ mit einem Messestand ab 9 qm in der Firmengemeinschaftsausstellung zu präsentieren und von dem umfangreichen Service des German Pavilion zu profitieren. Alternativ ist die Teilnahme über einen 2 qm-Stand im Informationszentrum zum Pauschalpreis möglich. Die Beteiligung wird grundsätzlich nur durchgeführt, wenn die Mindestteilnehmerzahl von zehn Ausstellern erreicht ist. Den detaillierten Leistungsumfang und die Anmeldeunterlagen finden Sie hier.

Für Fragen zur Messebeteiligung und zur Anmeldung können Sie sich gerne an Gesamtmasche wenden. Kontakt: Silvia Jungbauer, jungbauer@gesamtmasche.de. Anmeldungen sind an die Durchführungsgesellschaft IEC Inter Expo Consult GmbH zu richten, Kontakt: Martin Fuchs, E-Mail, Tel.: +49 30 283939-16.

 

 

 

 

 

 

 

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden



Zur Übersicht >>

X