Brexit und Umsatzsteuer

Online-Anmeldung

Brexit und Umsatzsteuer

04 März 2021

Welche umsatzsteuerrelevanten Regelungen sind nach dem Brexit zu beachten? Welche neuen Dokumentations-, Melde- und Registrierungspflichten bestehen, und für wen, erklärt Thomas Lachera von BSKP bei unserem Webinar „Brexit und Umsatzsteuer“. Unterstützung erhält er dabei von seinen britischen Kollegen Asim Khan, VAT-Spezialist bei Shaw Gibbs Limited.

Termin zum Kalender hinzufügen

Nach dem Brexit mussten bzw. konnten Unternehmen mit Geschäftsbeziehungen zur Insel bereits erste praktische Erfahrungen mit den veränderten Rahmenbedingungen und deren praktischer Umsetzung sammeln. Importe sind in Großbritannien fortan zu verzollen und zu versteuern. 

Unternehmen mit Liefer- und Leistungsbeziehungen mit dem Vereinigten Königreich müssen ihren Dokumentationspflicht nachkommen und ihre Warenbewegungen oder Dienstleistungen in den Umsatzsteuermeldungen korrekt deklarieren, damit die Steuerfreiheit nicht gefährdet ist. Andererseits müssen auch die mehrwertsteuerlichen Regelungen und etwaige Registrierungs- und Meldepflichten im Vereinigten Königreich beachtet werden. Oft soll der deutsche Exporteur den Vorgang übernehmen – wenn der britische Kunde das nicht will oder kann. Was bedeutet das in der Praxis?

Unser Online-Seminar knüpft an die Veranstaltung vom 1. Oktober 2020 an und vertieft dabei die umsatzsteuerlichen Regelungen beim Handel mit Waren und Dienstleistungen zwischen Deutschland und dem Vereinigten Königreich. Unser Seminar vermittelt systematisch, kompakt und aktuell was für die betriebliche Praxis zu beachten ist.

Wir freuen uns, dass wir als Co-Referenten Asim Khan von der Kanzlei Shaw Gibbs, London/Oxford gewinnen konnten, der im Anschluss an den Vortrag gerne Ihre Fragen (auf Englisch) beantwortet.

Programm

  • Lieferungen nach UK B2C
    • Warenwert <> GBP 135
    • Onlineshops
    • Elektronische Marktplätze
    • Lager
    • Retouren
  • Lieferungen nach UK B2B
    • Warenwert <> GBP 135
    • (Konsignations-)Lager
  • Lieferungen aus UK B2B
    • (Konsignations-)Lager
    • Einfuhrumsatzsteuer
  • Reihengeschäfte
  • Meldepflichten

Referenten

Thomas Lachera, Diplom-Kaufmann, Steuerberater, Dr. Broll · Schmitt · Kaufmann & Partner 

Asim Khan, VAT Specialist, Assistant Manager, Shaw Gibbs Limited

Termin: 4. März 2021, 10:00 bis 11:00 Uhr.

Teilnahmegebühr: Mitglieder: EUR 40,– / Nicht-Mitglieder: EUR 95,–

Thomas Lachera, Diplom-Kaufmann und Steuerberater bei Dr. Broll · Schmitt · Kaufmann & Partner, Steuerberater · Wirtschaftsprüfer · Rechtsanwälte, berät seit mehr als 10 Jahren nationale und internationale Unternehmen in umsatzsteuerlichen Angelegenheiten, darunter Textilhersteller, Groß- und Einzelhändler sowie Hersteller von Textilmaschinen.

Bitte melden Sie sich bis zum 1. März 2021 zum Web-Seminar an. Registrierte Teilnehmer erhalten einen Tag vor der Veranstaltung den Zugangslink.

Das Web-Seminar ist eine Kooperationsveranstaltung von VTB und Gesamtmasche. Mitgliedsfirmen des VTB erhalten gesonderte Konditionen und wenden sich für die Anmeldung bitte an vtb-sekretariat@vtb-bayern.de

Bild: © Tumisu – pixabay.com

Google Maps

By loading the map, you agree to Google's privacy policy.
Learn more

Load map



Zur Übersicht >>

X