Zwischen Kreislaufwirtschaft und Lieferkettenmanagement

Online-Anmeldung

Zwischen Kreislaufwirtschaft und Lieferkettenmanagement

09 Dezember 2020

Online-Konferenz zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen in der Textil- und Modebranche: Im Zentrum stehen die aktuellen Pläne für ein Sorgfaltspflichtengesetz und die neuen Anforderungen zur Kreislauffähigkeit von Textilprodukten. Experten präsentieren Beispiele aus der Praxis und stellen sich der kritischen Diskussion.

Termin zum Kalender hinzufügen

Online-Konferenz 

Nachhaltigkeit in der Textilwirtschaft

Zwischen Kreislaufwirtschaft und Lieferkettenmanagement

Die Lieferketten der Textil- und Bekleidungsindustrie sind global geprägt. Wachsende Nachhaltigkeitsvorgaben stellen die Branche vor neue Herausforderungen. Unsere Online-Konferenz informiert über nationale und europäische Gesetzesinitiativen in den Bereichen Sorgfaltspflichten und Kreislaufwirtschaft und ihre Bedeutung für die Textilwirtschaft. Experten präsentieren Lösungen aus der Praxis und stellen sich der kritischen Diskussion.

Die Bundesregierung beabsichtigt, kurzfristig ein Sorgfaltspflichtengesetz auf den Weg zu bringen. Es soll Unternehmen dazu verpflichten, Menschenrechte, Sozial- und Umweltstandards in ihren Wertschöpfungsketten sicherzustellen und ein umfangreiches Berichtswesen aufzubauen. Auf europäischer Ebene ist die Diskussion zu einer entsprechenden EU-Richtlinie ebenfalls in vollem Gange.

Im Oktober 2020 ist das novellierte Kreislaufwirtschaftsgesetz in Kraft getreten. Im Zuge des European Green Deal wurde die Umsetzung der neuen EU-Abfallrahmenrichtlinie gebilligt und in deutsches Recht überführt. Die Produzentenverantwortung soll in diesem Rahmen stark ausgedehnt werden. Das betrifft Anforderungen an kreislauffähigem Design, recyclingfähigen Produkte und Verpackungen sowie an den Rezyklateinsatz in Produkten, aber auch den Umgang mit Restanten und Retouren.

In der Online-Konferenz behandelt GESAMTMASCHE kompakt und branchenspezifisch alles Wesentliche zu den Themen Sorgfaltspflichten- und Kreislaufwirtschaftsgesetz und bietet unterstützende Vorträge für mehr Transparenz in der Lieferkette, zum staatlichen Siegel „Grüner Knopf“, zu nachhaltigem Produktdesign und Textilrecycling. 

 

9. Dezember 2020, 9:30 bis 12:00 Uhr

 

Programm

 

09:30 Uhr       Begrüßung

                       

09:35 Uhr       Sorgfaltspflichtengesetz: Was kommt auf die Branche zu?

                        RA Ralph Kamphöner, Gesamtverband textil+mode, Büro Brüssel

 

09:55 Uhr       „Grüner Knopf“: Ein staatliches Siegel stellt sich vor

                        Ulrich Plein, Leiter der Geschäftsstelle Grüner Knopf, Berlin

 

10:15 Uhr       Praxisbeitrag: Lieferkettentransparenz mit DNA-Markern – Rückverfolgbarkeit bis zum textilen Rohstoff

                        Tanja Schlager, Director Marketing, Haelixa, CH-Kemptthal

 

10:35 Uhr       Landesinitiative „global verantwortlich BW“: Handlungswissen für KMU zur nachhaltigen Gestaltung von Lieferketten

                        Caroline Zamor, UPJ e.V. – Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR

 

10:45 Uhr       Kurze Pause

 

10:50 Uhr       Kreislaufwirtschaftsgesetz: Herausforderungen für die Textilbranche

                        RA Kai-Uwe Götz, Gesamtmasche e.V., Stuttgart

 

11:10 Uhr       Ressourcenpotential Alttextilien: Textilrecycling & nachhaltiges Produktdesign

                        Nicole Kösegi, Solutions for business, Hamburg

 

11:30 Uhr       Praxisbeitrag: Sustainable Product Development

                       Christelle Esquirol, Global Head of Sustainability, Triumph Holding AG, CH-Bad Zurzach

 

11:50 Uhr       circular.fashion: Enabling products of today to become the resources of tomorrow.

                       Mario Malzacher, Co-Founder circular.fashion, Berlin

 

12:00 Uhr       Ende

 

Teilnahmegebühr: Mitgliedsfirmen kostenlos, Nicht-Mitglieder: EUR 95,–

Anmeldung: Bitte bis 4. Dezember 2020 unter https://www.gesamtmasche.de/veranstaltungen/

Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, kaufmännische Führungskräfte sowie Angestellte im Ein- und Verkauf, die mit dem Themenkreis Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft befasst sind. Registrierte Teilnehmer erhalten am Tag vor der Veranstaltung einen Zugangslink per E-Mail.

 Kontakt: Anja Barth, Tel.: +49 711 505284-12, barth@gesamtmasche.de

 

Bild: © Shutterstock_1120037774

Google Maps

By loading the map, you agree to Google's privacy policy.
Learn more

Load map



Zur Übersicht >>

X
1970 - 1970