Große Größen auf dem Vormarsch

MESSEN, MODE & TRENDS
 
 
 
Große Größen auf dem Vormarsch
In den letzten Jahren haben einige namhafte Einzelhändler, insbesondere in den USA, ihr Angebot und ihre Retail-Aktivitäten an Plus-Size-Mode angepasst.

Übergewicht und Fettleibigkeit haben im den letzten zehn Jahren weltweit stark zugenommen – vor allem bei Kindern. Wichtige Ursachen sind der steigende Konsum kalorienreicher Fertignahrung und mangelnde körperliche Aktivität. Die höchsten BMIs erreichten 2019 Katar, Kuwait und die USA. Die Regierungen begegnen den zusätzlichen Pfunden ihrer Bürger mit Gesundheitskampagnen, Zuckersteuern, strengen Etikettierungspflichten und Werberestriktionen für Fast Food. Trotzdem schätzen Experten, dass bis 2030 ca. 28 Prozent der Weltbevölkerung übergewichtig sein werden. In den letzten Jahren haben einige namhafte Einzelhändler, insbesondere in den USA, ihr Angebot und ihre Retail-Aktivitäten an Plus-Size-Mode angepasst. Zu entsprechenden Strategien gehören der Launch neuer Privat Label-Linien, Partnerschaften oder Übernahmen, um das Segment Plus-Size besser bedienen zu können. Das Ziel ist, von Plus Size-Angeboten zu wirklich größen-inklusiver Mode zu gelangen. Positives Körpergefühl und „Empowerment“ der Zielgruppe bestimmen zunehmend das Marketing: Große Größen separat zu betrachten, ist von gestern. Heute sind sie neue Normalität.

Foto: © Euromonitor
Google Maps

Durch das Laden der Karte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Google zu.
Mehr erfahren

Karte laden

digg-share facebook-share google-share linked-share my-space-share pinterest-share reddit-share stumble-upon-share

X