Preisgekrönte Präsenz des ITM auf der Techtextil und Texprocess 2024

FORSCHUNG, TECHNIK & UMWELT
 
 
Award Gewinnerin Ann-Malin Schmidt (ITM) präsentiert dem Publikum ihre neuen 3D-Körpermodelle Bild: © ITM
 
Preisgekrönte Präsenz des ITM auf der Techtextil und Texprocess 2024
Gleich zweimal wurden Innovationen, die an der ITM entwickelt wurden mit dem begehrten Innovations Award ausgezeichnet.

Das Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden blickt auf eine erfolgreiche Messezeit am zurück. Eine Vielzahl von Innovationen und Demonstratoren zogen zahlreiche Besucher auf den ITM-Messestand auf der Textextil und Texprocess in Frankfurt am Main.

Ein Highlight auf dem Messestand des ITM war die Demonstration eines umlaufenden Schussfadeneintragsmoduls in einer RR-Raschelmaschine zur Herstellung innovativer konturanpassbarer Anbindungsimplantate für die Medizin. Diese Innovation, sowie zahlreiche weitere Demonstratoren, zog viele Besucher auf den Messestand.

Auch die Demonstration eines konturgerecht hergestellten, sensorintegrierten Faserverbund- Windrotorblattes, sowie lastpfadgerechte gewebte Preforms durch ein breitenvariables Webblatt sorgte für Aufsehen. Ebenso die Forschungsaktivitäten zur Kreislaufwirtschaft und nachhaltigen Fasermaterialien, zum Recycling von Textilien und Carbonfasern, sowie zu Carbonbeton-Strukturen.

Interaktive Exponate mit integrierter Sensorik und Aktorik sowie funktionalisierte Bekleidungsdemonstratoren wie ein Anzug mit Schürfschutzelementen erfreuten sich genauso hoher Beliebtheit wie die vom ITM entwickelten verformbaren Menschmodelle für die digitale Bekleidungsentwicklung.

Im Bereich Automatisierung und Robotik wurden Greiferentwicklungen zum Handling und Transport von textilen Materialien vorgestellt, sowie Entwicklungen in der Digitalisierung der Fertigung.

Zwei Innovation Awards für das ITM

Paul Penzel (ITM) und das Institut für Massivbau (IMB) der TU Dresden wurden mit dem Techtextil Innovation Award in der Kategorie „New Concept“ prämiert. Für ein neues Fertigungsverfahren von Betonfertigteilen mit einem carbonbasierten Netzgitterträger. In der Kategorie „Digitalisierung + KI“ erlang Ann-Malin Schmidt (ITM) den Texprocess Innovation Award für ein neues Auswerteverfahren für 4D-Bodyscans.

Zudem erhielten Studentinnen Katharina Maria Ernst und Lena Fink den Nachhaltigkeitspreis des VDMA. Der Förderpreis wurden im Rahmen der Techtextil feierlich verliehen.

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

digg-share facebook-share google-share linked-share my-space-share pinterest-share reddit-share stumble-upon-share twitter-share

X