AUMA bestätigt Auslandsmesseprogramm 2020

AUMA bestätigt Auslandsmesseprogramm 2020
Der Arbeitskreis für Auslandsmessebeteiligungen beim Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft (AUMA) hat am 10. April 2019 das Auslandsmesseprogramm für 2020 verabschiedet....

Zahlreiche Branchen-Veranstaltungen wurden wieder in das Auslandsmesseprogramm (AMP) aufgenommen. Im Bereich Bodywear wurde für die CURVE New York im Februar und im August 2020 ein German Pavilion bewilligt.

Die geförderten Gemeinschaftsstände im Einzelnen:

Mode
ASFW – Africa Sourcing & Fashion Week, Addis Abeba (Erstveranstaltung, Nachrückliste)
CHIC (Frühjahr), Shanghai
CPM (Frühjahr), Moskau
CPM (Herbst), Moskau
CURVE (Frühjahr), New York
CURVE (Sommer), New York
Fashion World Tokyo (Frühjahr), Tokyo
Fashion World Tokyo (Herbst), Tokyo

Technische Textilien
CINTE Techtextil, Shanghai
Techtextil North America / Texprocess, Atlanta
Techtextil Russia, Moskau

Heim- und Haustextilien
Domotex Asia, Shanghai
Heimtextil Russia, Moskau
Index Saudi, Riad (Erstveranstaltung)
Interior Lifestyle, Tokyo
The Hotel Show, Dubai (im Rahmen der Middle East Design & Hospitality Week)

Fasern, Garne und Bekleidungstextilien
Intertextile (Herbst), Shanghai

Sobald die Messen ausgeschrieben wurden, finden Sie weiterführende Informationen und die Anmeldeunterlagen in gewohnter Form auf unserer Webseite. 

Für das AMP 2020 stellt das Bundeswirtschaftsministerium ein Budget von 45,5 Mio. Euro (inkl. 1,5 Mio. Euro für die Initiative ProAfrika) für 260 Messebeteiligungen in 47 Ländern zur Verfügung. Das gesamte Auslandsmesseprogramm 2020 ist online abrufbar unter https://www.auma.de/de/ausstellen/foerderungen/foerderungen-im-ausland.


X