…Because textile is the future of architecture

MESSEN, MODE & TRENDS
 
 
 
…Because textile is the future of architecture
"Because textile is the future of architecture", so das Statement von der Textilarchitektin Samira Boon.

Als Expertin für Textilien und  Materialeigenschaften berät und kooperiert die gebürtige Niederländerin und ihr Team mit Architekten aus aller Welt. Oberstes Ziel dabei ist es Lösungen für die jeweils einzigartigen, standortspezifischen Anforderungen zu entwickeln.

Das Studio Samira Boon mit Sitz in Amsterdam und Tokio, fokusiert sich bei ihren Arbeiten besonders darauf, flexible und dynamische Räume mit Funktion zu schaffen. So entstehen beeindruckend schöne, textile Objekte, die nicht nur das subjektive Raumempfinden verwandeln, sondern nebenbei auch die Raumakustik verbessern, das Klima regulieren, oder die Energieeffizienz erhöhen.

Das in Japan gegründete Studio erforscht die adaptiven und sensorischen Fähigkeiten von Textilien und kombiniert diese mit modernster computergestützter Produktionstechniken. Zu den jüngsten Arbeiten gehören die 3D-gewebten SUPERFOLDS und ARCHI FOLDS: zwei innovative Serien von Textilstrukturen, die Technik, Wissenschaft und Kunst miteinander verbinden. Für das Projekt ARCHI FOLDS arbeitete Samira Boon mit der Tokyo University und dem niederländischen TextielLab zusammen, um traditionelle Origami-Techniken mit computergestützten Textilfaltungsmöglichkeiten zu verbinden.

Zuletzt bot Samira Boon unter dem Motto „Urban Living – City of the Future“ im Rahmen der Techtextil / Texprocess in Frankfurt Einblick in Ihre Arbeiten.

Mehr Informationen und weiterführende Links finden Sie hier.

 

digg-share facebook-share google-share linked-share my-space-share pinterest-share reddit-share stumble-upon-share

X