Weniger Müll!

RECHT & WIRTSCHAFT
 
 
 
Weniger Müll!
Der ERFA-Kreis Verpackung & Recycling hat sich nachhaltige Verpackungslösungen auf die Fahnen geschrieben. Plastikbügel, Polybeutel, Schmuckverpackungen – wieviel davon muss wirklich sein?

Die Problematik von Makro- und Mikroplastik ist in aller Munde. Mit dem ERFA-Kreis bietet Gesamtmasche Unternehmen der Branche eine Plattform, um gemeinsame Lösungen für die Reduktion von Plastikverpackungen und den Einsatz nachhaltiger, aber breitentauglicher Verpackungsmaterialien zu finden. Zentrale Zielsetzungen sind:

→ das Weglassen unnötiger Verpackung,
→ der Einsatz von Papier und Pappe statt Kunststoff sowie
→ bei allen Arten von Verpackungen der Einsatz recycelbarer Materialien.

Die Umstellung kostet Geld, stößt auf Widerstände bei den Kunden und geht nicht von heute auf morgen. Doch viele Firmen machen bereits Ernst. Die Beispiele reichen vom längst etablierten nachhaltigen Bügelkreislauf der Firma Mey – dem „Schwäbischen Bumerang“ – bis zur Umstellung vom Polybeutel auf Pappkartons mit Sichtfenster bei inzwischen mehreren Wäscheanbietern.

Über den Erfahrungsaustausch untereinander hinaus lädt Gesamtmasche auch Partner und Experten zu den Gesprächen ein. Auch der Handel muss von der Notwendigkeit und Richtigkeit neuer Lösungen überzeugt sein. Daneben ist die Recycling-Wirtschaft ein wichtiger Gesprächspartner, außerdem Profis aus der Verpackungstechnikszene.

↘ Erfahrungen, Beispiele und Ideen für den ERFA-Kreis Verpackung & Recycling nimmt Gesamtmasche jederzeit gerne entgegen: barth@gesamtmasche.de

Bild: © Vikentiy Elizarov – Shutterstock.com
digg-share facebook-share google-share linked-share my-space-share pinterest-share reddit-share stumble-upon-share

X