zwissCLEAN™: Mit Textiltechnologie bakterien- und virenfrei

FORSCHUNG, TECHNIK & UMWELT
 
 
 
zwissCLEAN™: Mit Textiltechnologie bakterien- und virenfrei
Die zwissTEX GmbH hat eine neue Produktlinie antibakterieller und antiviraler Stoffe entwickelt. zwissCLEAN™-Stoffe eliminieren aktiv und hochwirksam Bakterien und Viren ganz ohne Chemie.

Die zwissCLEAN™-Stoffe lassen sich für eine Vielzahl von Anwendungen, von der Medizin über Bekleidung und Innenausstattung bis hin zum Automobil, einsetzen. Die Eliminierung  von Bakterien und Viren wird durch eine Rezeptur möglich, mit der das Textil veredelt wird. Diese unterbricht physikalisch die Zellmembran der Bakterien und Viren und eliminiert diese innerhalb kürzester Zeit zu 99,99 Prozent. „Die effektive permanente Selbstdesinfektion ist gegen eine Vielzahl von Mikroben wirksam“, sagt Maximilian Schönfließ, Business Development Manager bei zwissTEX. „Der Mechanismus basiert auf den negativ geladenen Verbindungen der Zellwände aller Mikroorganismen. zwissCLEAN™-Materialien werden mit positiver Ladung ausgestattet. Das zieht Mikroben an und zerstört physikalisch ihre Zellwände. Mit den positiv geladenen Partikeln erzielen wir eine permanente physikalische Wirkung – für die gesamte Lebensdauer des ausgerüsteten Produkts“, betont der Experte. Anders als bei konventionellen Ausrüstungen wie z. B. mit Silberionen trete kein kontinuierlicher Wirkungsverlust ein.

zwissCLEAN™ eliminiert Bakterien und Viren innerhalb von 10 Minuten – so das Testergebnis auch noch nach 30 Industriewäschen bei 85°C.  Das ist ein deutlich besseres Ergebnis als bei selbstsanitisierenden oder bakteriostatisch ausgerüsteten Materialien.

Vielfältige Anwendungen

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig und reichen vom Bereich Consumer über Mobilität und Medizin bis zu Einsatzgebieten in der Industrie. Naheliegende Produkte sind Medizintextilien, Sportkleidung, Bettwäsche, Hygieneartikel und Verpackungen. Genauso lassen sich Textilien im Auto durch zwissCLEAN™ hygienisch halten. Auch für die Wasser- und Luftfiltration sind die Stoffe bestens geeignet. Vor dem Hintergrund von Corona war es naheliegend, dass wir zwissCLEAN™ für antimikrobielle Mund-Nasen-Masken einsetzen“, berichtet Maximilian Schönfließ. „MASK COMFORT eliminiert auch COVID-19-Viren. Und sie ersetzt durch ihre Lebensdauer bis zu 210 Einwegmasken.“

Gelebte Nachhaltigkeit

Für das Waschen von 1 Kilogramm Textilien werden in der Regel 7 Liter Wasser und 22 Gramm Waschmittel benötigt. Textil- und Bekleidungsstücke werden im Durchschnitt 30 Mal verwendet und nach jedem Gebrauch gewaschen. Mit zwissCLEAN™-Stoffen lässt sich die Waschhäufigkeit von 30 auf nur noch 5 Mal reduzieren. Auch das Waschen ohne Waschmittel ist möglich. Das weltweite Einsparpotenzial von Wasser liegt dadurch bei 70 Mrd. Litern pro Tag. Das entspricht dem Zweifachen des täglichen Trinkwasserbedarfs der Welt. Außerdem könnte der tägliche Bedarf an 330.000 Tonnen umweltschädlichen Reinigungsmitteln weltweit gesenkt werden. Gleichzeitig bedeutet das ein hohes Vermeidungspotenzial im Bereich Mikroplastik.

 

Die zwissTEX GmbH ist internationaler Partner für die Entwicklung, Produktion, Veredelung und Kaschierung von Textilien. Mit Standorten in Deutschland, Mexiko, China, den USA und Frankreich ist die zwissTEX GmbH weltweit vertreten. Der Stammsitz der mittelständischen Unternehmensgruppe befindet sich in Gerstetten.

www.zwisstex.com

Bild. © Paul Green – Unsplash.com

 

Google Maps

Durch das Laden der Karte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Google zu.
Mehr erfahren

Karte laden

digg-share facebook-share google-share linked-share my-space-share pinterest-share reddit-share stumble-upon-share

X