Neuigkeiten

AUSSENWIRTSCHAFT
 
 
 
Gherzi-Studie: Technische Textilien weltweit
01.03.2017
Im Auftrag der EU und in Zusammenarbeit mit EURATEX hat die Unternehmensberatung Gherzi eine Studie zum internationalen Markt für technische Textilien und die Absatzchancen für EU-Produzenten erstellt.

Der Weltmarkt für technische Textilien wächst im Durchschnitt um 5 bis 7 Prozent jährlich. Bis 2020 soll der internationale Markt für technische Garne, Stoffe und Nonwovens ein Umsatzvolumen von 198 Mrd. US-Dollar erreichen. EU-Firmen stehen für ca. 20 Prozent der weltweiten Produktion von Technischen Textilien. Rund 50 Prozent ihrer Exporte gehen in Nicht-EU-Länder – also ein erheblich größerer Anteil als bei Bekleidungs- oder Heimtextilien.

Die Gherzi-Studie analysiert den Status quo, entwirft Zukunftsszenarien und beleuchtet wichtige Zukunftsmärkte für Technische Textilien. Schwerpunkte bilden die USA, Südkorea, Brasilien und Japan.

Mitgliedsfirmen können die Studie im internen Bereich der Homepage kostenlos herunterladen.

Bild: © 3093534 / PIXABAY.COM

Google Maps

Durch das Laden der Karte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Google zu.
Mehr erfahren

Karte laden

digg-share facebook-share google-share linked-share my-space-share pinterest-share reddit-share stumble-upon-share

X