Hochschule Albstadt-Sigmaringen baut Expertenpool für Gründer auf

FORSCHUNG, TECHNIK & UMWELT
 
 
 
Hochschule Albstadt-Sigmaringen baut Expertenpool für Gründer auf
Im Zuge des GROW-Projektes (Go your own way) baut die Hochschule Albstadt-Sigmaringen einen Expertenpool auf.

Im Zuge des GROW-Projektes (Go your own way) baut die Hochschule Albstadt-Sigmaringen einen Expertenpool auf. Studierende der Hochschule, aber auch Gründungsinteressierte aus der Region finden dort in unterschiedlichen Bereichen wie Technik, Life Sciences, Informatik und Wirtschaft den Ansprechpartner, der zu ihnen passt – darunter Vorstände regionaler Banken, von Bizerba, Groz-Beckert und Gühring sowie mehrere Business Angels. Auf der Internetseite des Projektes werden alle Persönlichkeiten jeweils mit Erfahrung, Branchenschwerpunkt und Expertise dargestellt.

Die bisherige Erfahrung an der Hochschule zeigt, dass Gründertum viel mit persönlichem Austausch zu tun hat. „Natürlich können sich Interessenten jederzeit an uns wenden“, sagt der Projektverantwortliche Prof. Dr. Lutz Sommer. „Aber es gibt sicher Themen, bei denen externe Experten mit Branchen- und Managementerfahrung besser helfen können.“

Neben vielen bereits umgesetzten Maßnahmen ist der Expertenpool ein weiterer Baustein der Gründeraktivitäten an der Hochschule. Auf der Liste namhafter Ansprechpartner stehen neben Unternehmern, Gründern und Vorständen auch zahlreiche Professoren und Mitarbeiter der Hochschule selbst. Der Expertenpool ergänzt damit das in der Region vorhandene Start-up-Ökosystem, in dem sich beispielsweise der VDI, die Technologiewerkstatt Albstadt, der Innocamp in Sigmaringen und die Industrie- und Handelskammern engagieren.

Darüber hinaus sind auch weitere Unternehmen und Organisationen explizit aufgerufen, sich als Experten für junge Gründer zu positionieren. „Gerade dieser niederschwellige Erstkontakt eröffnet ganz neue Möglichkeiten“, sagt Lutz Sommer. „Sie reichen von der Mitarbeitergewinnung über das Beteiligungsmanagement bis zur projektbasierten Ausgründung von neuen Geschäftsmodellen und dienen damit auf jeden Fall dem gegenseitigen Austausch.“

Das GROW-Projekt wird vom Land Baden-Württemberg gefördert und unterstützt den Aufbau von Entrepreneurship-Strukturen an der Hochschule in vielfältiger Weise. Übergeordnetes Ziel des Teams um Professor Dr. Lutz Sommer ist die nachhaltige Implementierung von Angeboten über das Projektende hinaus.

Ansprechpartnerin für Unternehmen ist:
Dr. Ilka Denk, Projektkoordinatorin GROW. Telefon: 07571/7328344 – E-Mail: denk(at)hs-albsig.de
Weiterführende Informationen wie z.B. den Expertenpool finden Sie unter https://www.grow-hs-albsig.de
Google Maps

Durch das Laden der Karte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Google zu.
Mehr erfahren

Karte laden

digg-share facebook-share google-share linked-share my-space-share pinterest-share reddit-share stumble-upon-share

X