Neuigkeiten

FORSCHUNG, TECHNIK & UMWELT
 
 
 
Phase Change Materials in Textilien
18.11.2016
Phase Change Materials sind als latente Wärmespeicher bekannt. Sie funktionieren durch die Ausnutzung der Enthalpie reversibler, thermodynamischer Zustandsänderungen eines Speichermediums.

Die Hohenstein Institute haben die Wirkung selbstkühlender und selbstwärmender Textilien, sog. Phase Change Materials (PCM), untersucht.

Die Funktionalisierung von textilem Material ist ein wichtiger Schwerpunkt in der Textilforschung und notwendige Voraussetzung zur Herstellung innovativer und intelligenter Textilien.
Hierbei wird insbesondere an textilen Materialien gearbeitet, die ihre Eigenschaften selbständig auf die Umgebung einstellen können. Ein wichtiges Beispiel sind Textilien, die die Temperaturschwankungen in der Umgebung auffangen und den Tragekomfort des Textils an die geänderten Gegebenheiten anpassen können.

Mehr dazu in unserem Mitgliederbereich.

//INTERN.GESAMTMASCHE.DE/AUTH/LOGIN

Bild: © Pixelio.de

digg-share facebook-share google-share linked-share my-space-share pinterest-share reddit-share stumble-upon-share

X